Damit liegt das Bruttogehalt über dem österreichischen Durchschnitt. Das Anfangsgehalt in diesem Job liegt bei 29052 Euro. Nachlass­ und Vormundschaftsakten der Amtsgerichte, Baugrundord­nungen oder Bebauungspläne der Bauverwaltungen sowie Notariatsakten. In welchen Branchen findet man Stellenangebote als Archivar? Im Archivwesen-Studium lernst du Unterlagen zu bewerten und so zu lagern, dass sie im Ganzen oder in Ausschnitten auf Anfrage verfügbar sind, meist innerhalb eines engen Zeitrahmens. Zur Gehaltsberechnung für den Beruf Archivar/in wurden alle Bundesländer berücksichtigt. ... Ausbildung 57,0 32,0 38,0 30,0 ... Je nach Arbeitsort ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Archivar/in. Archivar/in in Deutschland haben im Durchschnitt einen Bruttojahreslohn von 38799 EUR. Die Gehaltsspanne als Archivar/in liegt zwischen 31.600 € und 46.900 €. Dieses Thema ist aber sehr komplex. Bist Du hingegen verbeamtet, richtet sich Dein Gehalt nach der Besoldungsgruppe A 13. Die Ausbildung als Archäologe ist eine akademische, wissenschaftliche Ausbildung und erfolgt an der Hochschule als Studium. ... empfehlen wir folgendes Gehalt: ... Für den Beruf Bankkaufmann mit abgeschlossener Ausbildung wird auf lohnanalyse.de für Deutschland ein Brutto-Jahreslohn von 32.400 EUR angezeigt. Der Archivar übernimmt, bewertet, erschließt und sichert Schriftgut, welches von öffentlichen und privaten Verwaltungen sowie von Privatpersonen zur langfristigen Aufbewahrung abgegeben wird.Archivare und Archivarinnen tragen damit ganz wesentlich dazu bei, dass wichtige Informationen und Nachweise für Bürger, Institutionen und Verwaltungen sowie für unterschiedliche … Anhand der folgenden Beispiele erklären wir dir gerne die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung als Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistent / Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistentin in der Lehrzeit und nach deiner Ausbildung. Durchschnittliches Gehalt (Einkommen): Archivar in Österreich: Ein Archivar verdient als Einstiegsgehalt brutto pro Monat 2.160,00 Euro.Als monatliches Durchschnittsgehalt bezieht ein Archivar in Österreich 2.390,00 Euro brutto und 1.690,11 Euro netto. Als Archivar/in in Deutschland kannst du ein durchschnittliches Gehalt von 44407 Euro pro Jahr verdienen. Laut Datenerhebung von stellenanzeigen.de liegt die Gehaltsobergrenze bei 59904 Euro. Im Archivar-Studium lernst du, die organisatorischen Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, Dokumente und Daten, also Informationen, zugänglich zu machen. Allgemeine und berufliche Bildung. Archivar/in Gehalt in Deutschland. Beamte und Beamtinnen im mittleren Archivdienst sichten und prüfen Schriftgutbestände, die dem Ar­chiv angeboten werden, z.B. Wer das Studium der Archäologie aufnehmen möchte, der muss eine fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife vorweisen können. Gehalt Anwärter für den gehobenen Archivdienst (Diplom-Archivar) (m/w/d) Wie viel verdienst du als Anwärter für den gehobenen Archivdienst (Diplom-Archivar)? Gehalt: Was verdient ein Archivar? Tätigkeit. Archivar Jobs und Stellenangebote. Als angestellter Kunstlehrer im öffentlichen Dienst, zum Beispiel an einem Gymnasium, steigst Du in der Gehaltsstufe E 12 mit einem monatlichen Gehalt von 4.013,07 €¹ brutto monatlich ein. Archivar/in in der Schweiz haben im Durchschnitt einen Bruttojahreslohn von 50400 CHF. Für Arbeitnehmer, die einen Job als Archivar/in suchen, gibt es einige offene Stellenangebote in Berlin, München, Hamburg. Mit diesem Lohn ist eine gewisse Kaufkraft bzw. Einerseits das" kostenlose " Studiengang an der FH Potsdam, andererseits die interne Verwaltungsausbildung.Das interne Verwaltungstraining wird von den Trainingsarchiven des Landes und des Landes durchlaufen. Neben vielen anderen Punkten ist das Gehalt während und nach der Lehrzeit ein wichtiger Faktor bei der Berufswahl. Als Archivar/in können Sie ein Durchschnittsgehalt von 37.400 € erwarten. Wir zeigen dir, welches Gehalt dich während und nach deiner Ausbildung erwartet. Ihr Gehalt als Archivar (m/w) liegt nach einer entsprechenden Ausbildung bei 3.420 € bis 5.410 € pro Monat. Für die Ausbildung zum Archivar gibt es in Deutschland zwei Ausrichtungen.